H0 – Technische Hilfeleistung Drohne

Datum: 18. März 2022 um 16:40
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Handyalarmierung
Dauer: 8 Stunden 5 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz
Einsatzort: Großbottwar
Einsatzleiter:
Mannschaftsstärke: 4
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Um 16:40 Uhr wurden wir mit der Drohnengruppe aufgrund eines Bombenfundes zum Feuerwehrhaus nach Großbottwar alarmiert.
Vor Ort begannen die Vorbereitungen zur Evakuierung des Ortsteils Lembach, im angrenzenden Wald sollte die geplante Detonation der Weltkriegsbombe durchgeführt werden. Wir unterstützten bei der Evakuierung des Ortsteils mit Durchsagen über die Drohne.
Anschließend sicherte die Drohnengruppe den Gefahrenbereich mittels Wärmebildkamera und Scheinwerfer ab, um eine Gefährdung von Schaulustigen während der Sprengung auszuschließen.

Sprengung der Weltkriegsbombe im Wald bei Großbottwar – Aufnahme mit Wärmebildkamera bei Dunkelheit